home >home>news>abm greiffenberger auf der cemat 2018
Effiziente Antriebstechnik für viele Einsatzfälle
ABM Greiffenberger auf der CeMAT 2018
Effiziente Antriebstechnik für viele Einsatzfälle

Die ABM Greiffenberger GmbH nutzt die CeMAT 2018 in Hannover (23. bis 27. April), um einem internationalen Fachpublikum ihr umfangreiches Portfolio an leistungsstarken Antriebssystemen für eine Vielzahl von Anwendungen in den Bereichen Material Handling und Intralogistik zu präsentieren. Zu den Neuheiten in Halle 26 auf Stand D10 gehört das Kegelradgetriebe TDB 230/254 Kombi sowie das Flachgetriebe FGA 172/173. Der kompakte Antrieb arbeitet effizient und bringt Anwendern durch seine lange Einsatzzeit deutliche Prozessvorteile.

Eine Messeneuheit von ABM Greiffenberger für den Bereich Material Handling ist das Kegelradgetriebe TDB 230/254 Kombi. Es überzeugt durch ein gesteigertes Drehmoment, große Laufruhe und eine lange Lebensdauer. Dieses Getriebe lässt sich in Fahrzeuge für den Materialtransport ideal als Plattformlösung einsetzen. Das TDB 230/254 Kombi ist flexibel und eignet sich sowohl für die Radgrößen 230 mm wie auch 254 mm. ABM liefert es vorbereitet für manuelle und elektrische Lenkung. Darüber hinaus ist das Getriebe in Kombination mit einem Lenkantrieb und einer Lenküberwachung direkt am Antriebsrad verfügbar.
Systemintegration auf höchsten Niveau: Das TDB230/254 Kombi ist sowohl für die Radgrößen 230 mm als auch 254 mm in Fahrzeuge integrierbar.

Speziell für den Einsatz in der E-Mobilität entwickelt und fertigt ABM robuste Drehstrommotoren, die zuverlässig mit konstant hoher Leistung arbeiten. Sie verfügen über eine optimierte Luftkühlung und können in einem großen Drehzahlbereich betrieben werden. Im Fahrmodus überzeugen sie durch ihre hohe Effizienz. Die Motoren leisten im Nennbetrieb bis 30 kW, können aber auch kurzzeitig mit einer Topleistung von bis zu 60 kW fahren. Das Spitzendrehmoment liegt bei bis zu 350 Nm, die Drehzahl reicht bis 8.000 1/min.
Dank hoher Leistungsdichte und effizienter Luftkühlung erreicht dieser Antrieb einen sehr hohen Wirkungsgrad.

Erstmal präsentiert ABM Greiffenberger die neuen Hubwerksantriebe der GHX-Reihe. Sie besitzen einen hohen Gesamtwirkungsgrad, sind langlebig sowie leistungsstark und zuverlässig. Im Vergleich zu den Vorgängern bieten sie dem Anwender durch größere Achsabstände mehr Einsatzmöglichkeiten sowie eine verlängerte Lebensdauer. Beim GHX 63 lassen sich Seiltrommeln mit Durchmessern bis zu 270 Millimeter anbauen, beim GHX 125 sogar bis 325 Millimeter. Damit passt sich die Reihe flexibel an die Wünsche der Kranbauer an. Neben den Hubwerksantrieben und -motoren entstehen zusammen mit den Fahrantrieben von ABM Greiffenberger einbaufertige Systemlösungen. Die Fahrantriebe sind als Stirnradgetriebe (G-Reihe), Flachgetriebe (FGA-Reihe) und neu als Winkelgetriebe (KG-Reihe) – jeweils mit integrierter Sicherheitsbremse – verfügbar. Sie ermöglichen ein schwingungsfreies Verfahren der Last.
Der neue Hubwerksantrieb GHX 125 von ABM Greiffenberger ist nach FEM 2m ausgelegt – damit verdoppelt sich die Lebensdauer des Antriebes.

Im Bereich Intralogistik punktet das neue Flachgetriebe FGA 172/173: Es wurde speziell für die Fördertechnik, beispielsweise als Antrieb von Förderbändern, Drehtischen, Ketten- und Senkrechtförderern, entwickelt und überträgt dauerhaft Drehmomente bis 170 Nm. Die hochwertige Schrägverzahnung des FGA 172/173 ermöglicht einen zuverlässigen und energieeffizienten Betrieb sowie eine geringe Geräuschentwicklung. Durch eine Vielzahl von Befestigungsmöglichkeiten sind Anwender flexibel in der Montage. Das Getriebe kann seitlich angebaut, mit verschiedenen Flanschen oder als Aufsteckvariante mit Drehmomentstütze eingesetzt werden. Neben den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in der Intralogistik eignet sich das Flachgetriebe auch zum Einsatz als Kranfahrantrieb.
Das FGA 172/173 erfüllt sowohl die hohen Anforderungen, die an Förderanlagen in der Intralogistik gestellt sind als auch die für Kranfahrantriebe.

ABM Greiffenberger hat sein Portfolio an energieeffizienten SINOCHRON® Motoren um die Baugrößen 80 und 100 mit einer Leistung von bis zu 13 kW erweitert. Sie zeichnen sich besonders durch eine hohe Leistungsdichte und einen hohen Wirkungsgrad aus. Dieser punktet speziell im Teillastbereich, in dem der überwiegende Teil der Antriebe insbesondere in der Intralogistik zum Einsatz kommt. Das vom Motor zur Verfügung gestellte Drehmoment wird lediglich kurz zum Starten der Last abgefordert, anschließend laufen die Antriebe in der Regel mit nur 20 bis 30 Prozent der Nennlast. ABM SINOCHRON® Motoren bringen den Anwendern deutliche Prozessvorteile: Im Vergleich zu Standard-Asynchronlösungen ist ihr Wirkungsgrad im Teillastbereich mehr als doppelt so hoch. Ausschlaggebend dafür ist ein permanent erregter Synchronmotor, der nahezu ohne Rotorverluste arbeitet.
SINOCHRON® Motoren von ABM zeichnen sich unter anderem durch hohe Energieeffizienz und Zuverlässigkeit aus.

Das Messeangebot runden ABM-Getriebemotoren ab, ausgestattet mit Inveor-Antriebsreglern von Kostal. Sie sind eine ideale Kombination, um die gestiegenen Anforderungen des Marktes an energieeffiziente Antriebstechnik zu erfüllen. Anwender erhalten durch die Kooperation zwischen ABM und Kostal leistungsstarke Systemlösungen, die beispielsweise in einer Vielzahl von Applikationen in der Intralogistik zum Einsatz kommen.
Alle ABM-Motoren – Asynchron wie SINOCHRON® – sind optimal auf die Umrichter abgestimmt. Zusammen ergeben sie ein besonders energieeffizientes Antriebssystem mit hohem Einsparpotenzial.